image_print

Der neue SsangYong Actyon Sports

SsangYong bietet jetzt auch im Bereich der Pickups eine Alternative für Kunden, die hohen Wert auf ein gutes Preis-Leistunsgverhältnis legen.

Mit dem neuen Actyon Sports reagiert SsangYong auf den steigenden Wunsch klassischer Pickup-Kunden nach mehr Dynamik, Komfort und Vielseitigkeit. Gefragt ist heute ein Freizeitauto, das für Geländefahrten geeignet ist, aber die rustikale Optik eines Nutzfahrzeugs durch einen charmanten und modernen Auftritt ersetzt. Als innovativer „Sport Utility Truck“ (SUT) verbindet der Actyon Sports die funktionalen Vorteile eines Pickups mit der Raffinesse, Leistung und dem Komfort einer Limousine sowie dem dynamischen Auftritt eines modernen SUV und spricht damit insbesondere Kunden mit Interesse an Outdoor-Aktivitäten und Extremsportarten an.

Mit dem Konzeptfahrzeug SUT-1 (steht für „Sports Utility Truck“) hatte SsangYong auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt im September 2011 seine Vision eines Lifestyle-Pickups des 21. Jahrhunderts präsentiert: lang gestreckte Doppelkabine mit Platz für fünf Personen und eine mittelgroße Ladefläche, die allen Anforderungen aktiver Kunden gerecht wird. Kaum ein Jahr später hat das Serienmodell – der elegante und dynamische Actyon Sports – die Schauräume der europäischen SsangYong Händler erobert.

Das Design des Actyon Sports verbindet eine markante Frontpartie und eine kraftvoll konturierte Motorhaube mit einer Seitenansicht, die dank der leicht geschwungenen Gürtellinie eine gewisse Leichtigkeit und Dynamik versprüht. Seitenschutzleisten mit filigranen Chromeinsätzen betonen den hochwertigen Charakter des Fahrzeugs. Die außerordentlich breite Heckscheibe sorgt für eine exzellente Sicht nach hinten. Zudem wird die klare Gestaltung des Hecks durch eine Chromzierleiste und die transparenten Rückleuchten im Baustein-Design ergänzt.

Die Ladefläche ist insgesamt 2,04 Quadratmeter groß. Sie ist mit einem sehr widerstandsfähigen Kunststoff beschichtet und steckt Schläge und Stöße ohne Probleme weg. Die auf Scharnieren montierte Heckklappe lässt sich einfach absenken, um das Be- und Entladen zu erleichtern.

Seine vielseitigen Einsatzfähigkeiten verdankt der neue SsangYong Actyon Sports vor allem dem neuen 2,0-Liter-Dieselmotor. Der kraftvolle Common-Rail-Vierzylinder entwickelt eine Leistung von 114 kW/155 PS und ein maximales Drehmoment von 360 Nm zwischen 1.500 und 2.800 U/min. Die Motorgeräusche sind bei der Beschleunigung schon etwas stärker zu hören. Die Beschleunigung 0 auf 100 Km/h bietet die Schaltvariante mit 12,73 und das Automatikgetriebe mit 13,3 Sekunden, wobei der subjektive Eindruck eine höhere Beschleunigung vermuten lässt. Dies ist auf die besondere Übersetzung des Getriebes zurück zu führen.

Mit einem äußerst wettbewerbsfähigen Verbrauch von 7,4 l/100 km und CO2-Emissionen von 196 g/km unterbietet der neue SsangYong Actyon Sports das Vorgängermodell um bis zu 11,5 Prozent. Im Stadtzyklus liegt der Verbrauch bei 9,5 Litern (Schaltgetriebe) und bei 10,2 Litern (Automatikgetriebe). Zur Kraftübertragung stehen ein Sechsgang-Schaltgetriebe und eine Sechsstufen-Automatik zur Wahl.

Zugunsten eines moderaten Kraftstoffkonsums werden bei normalen Straßenverhältnissen nur die Hinterräder angetrieben. Zur Steigerung der Geländegängigkeit kann der Antrieb der Vorderräder elektrisch zugeschaltet werden. Zudem ist in besonders anspruchsvollem Terrain das Zuschalten einer Geländeuntersetzung möglich. Auf befestigten Straßen wiederum überzeugt der Actyon Sports mit einem überaus komfortablen Fahrverhalten. Dafür sorgen die Einzelradaufhängung vorn mit doppelten Querlenkern und die fünffach gelagerte Hinterachse – ein Novum in dieser Klasse.

Alles andere als alltäglich ist in dieser Fahrzeugklasse auch die besonders sorgfältige Gestaltung des Innenraums. Schwarze und silberne Oberflächen mit weichen Beschichtungen sowie ein mit LED-Hintergrundbeleuchtung versehenes Armaturenbrett sorgen für ein stilvolles Ambiente im Innenraum. Die komfortablen und ergonomischen Sitze sind in der Ausstattungslinie Sapphire mit hochwertigem Leder bezogen. Die Lehne der Rückbank lässt sich auf eine bequeme Neigung von bis zu 29 Grad einstellen.

Der neue Actyon Sports wird in drei Ausstattungslinien angeboten. Mit 2WD-Antrieb, zwei Frontairbags, ABS mit EBD, Tagfahrlicht, Klimaanlage, Nebelscheinwerfern, elektrischen Fensterhebern, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sowie einem höhenverstellbaren Lenkrad ist dieses Modell in der Ausstattungslinie Crystal zu Preisen ab 19.990 Euro erhältlich. Die Preise für die Allradversion beginnen bei 22.990 Euro. Daneben bietet SsangYong die beiden Ausstattungslinien Quartz und Sapphire an, die höchste Ansprüche an Komfort und Sicherheit erfüllen.

SsangYong bietet für den Actyon Sports eine Werksgarantie von drei Jahren (bis 100.000 km) sowie für das 4. und 5. Jahr eine verminderte Garantie auf die Antriebsteile. Darüber hinaus verfügt der Actyon Sports über eine 5-jährige europaweite Mobilitätsgarantie.

Aufsehen erregte Ssangyong auch mit seiner neuen Elektro-Konzeptfahrzeug e-XIV mit Range Extender auf dem Pariser Automobil Salon 2012 Der e-XIV (electric eXciting user Interface Vehicle) basiert auf den bereits früher vorgestellten Konzeptstudien XIV und KEV.

Im e-XIV kommt ein 80 Kilowatt starker Permanentmagnet-Synchronmotor (PMSM) zum Einsatz, der seine Energie aus einer 16-kWh-Litium-Ionen-Batterie bezieht und damit Fahrten von bis zu 80 Kilometern Reichweite ermöglicht. Die Ladezeit für eine entladene Batterie beträgt vier Stunden, ein schnelles Wiederaufladen ist in 20 Minuten möglich.

Zudem ist das Fahrzeug mit einem Range Extender, bestehend aus einem 1-Liter-Benzinmotor und einem 20-kW-Generator, ausgestattet. Bei einer Fahrstrecke von mehr als 80 Kilometern liefert der Benzinmotor über den 20-kW-Generator zusätzliche Energie für Reichweiten von bis zu 600 Kilometern. Dabei stößt der e-XIV nur 45 Gramm CO2 pro Kilometer aus.

Mit dieser Konzeptstudie versucht SsangYong, auch im Bereich der Elektromobilität zukünftig Fuß zu fassen.

Und erfreulich ist auch für alle Kunden die Ankündigung von Ulrich Mehling, Geschäftsführer der SsangYong Motors Deutschland GmbH, die Händlerzahl auf 150 deutschlandweit auszubauen.

Text:

Matthias Dikert

Fotos:

SsangYong Motors Deutschland GmbH