image_print

Der Touareg V6 präsentiert sich optisch als auch technisch als ein absolutes Modell der Spitzenklasse. Volkswagen setzt Maßstäbe. Der stämmige Bursche ist ein gemütliches Reisefahrzeug, aber auch ein dynamisches Sportmodell und er ist ein besonders rustikaler Geländewagen. Auffallend in der Stadt, schnell auf der Strasse, kraftvoll im Allradbetrieb. Geschaltet wird mit Automatik und Sechsgang-Getrieben. Der 4x-Allradantrieb ist leicht zu Händeln und der V6 zeigte im Gelände den anderen Modellen ganz schnell die Rücklichter. Auch Glatteis und Schnee wurden gut überwunden.
Das Fahrzeug verwöhnt komfortabel alle Insassen – egal in welcher Straßen- oder Lebenslage – bietet reichlich Platz, ist bedienerfreundlich und mit diversen Raffinessen ausgestattet. Dazu gehören zahlreiche Extras, wie beheizte Sitze und ein Navigationssystem. Herzstück ist der Motor und der leistet komplette 220 PS – Pferdestärken.

Giganten im Gelände.

Der Touareg V6 ist ein wahrer Wüstenfuchs. Rasant, dennoch groß und sportlich, doch auch durstig (doch wer ist das nicht!) Auffallend ist der Luxus-Geländewagen allemal und er ist für dynamische Frauen besonders ideal. Geeignet für alle, die auf Image stehen: Von Volkswagen.
VW Touareg Technik: 6-Zylinder-Ottomotor. Hubraum 3,2/3189. Beschleunigung von 0-100 km/h in 9,9 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h.
Natürlich könnte man hinten auch eine Anhängerkupplung anbringen und das Vehikel als modernen Traktor oder Transporter benutzen. Aber, wer macht das schon, mit so einen Typ: VW Touareg V6, für die linke Spur.

Für Kaffeefahrten nicht geeignet

Man muss dieses relevante Fahrzeug nicht gleich kaufen, VW bietet das Besondere: Mit dem Touareg rund um die Welt.
Ab sofort können Offroad-Interessierte den Touareg auf Erlebnisreisen rund um den Globus selbst erfahren. Spektakuläre Passstraßen, Gebirgslandschaftschaften, Hochebenen und „extrem viel Sand“ erwarten die Teilnehmer beispielsweise auf der Marokko-Tour. Maximal 12 Teilnehmer sind mit dabei. Begleitet werden die Wüstenabenteurer von professionellen Instrukteuren und einem Kundendienstfahrzeug. Neben Marokko erwartet auch Moab, das Offroad-Mekka Amerikas in Utah, die Teilnehmer auf anspruchsvollen Offroadstrecken zu einmaligen Erlebnissen. Weitere Ziele sind unter anderen Südamerika, Island und China.
Kostenfreie Informationen unter Hotline: 0800 – 8938368.

Treffen der Offroad-Talente: 45 Grad Steigung – kein Problem. Querneigung OK, Und durch Flüsse geht es auch – bis 58 cm Wassertiefe.

Der Kofferraum hat ein Volumen von 555- und der Tank von 100 Litern. Kosten ab


42 000 Euro.

PS: Zur Probefahrt bietet sich das modernste Fahrsicherheitszentrum Europas in Brück/Linthe direkt an der A 9 an. Info: www.fahrsicherheit.de/linthe.

Touareg 360° experience: Eines der letzten großen Abenteuer beginnt

40-Wochen-Welttour mit fünf Touareg startet am 18. Juli 2004 in Alaska

Jeder Interessierte kann für einige Wochen eine Etappe der Welt-Tour begleiten Wolfsburg. Am 18. Juli ist es soweit. An diesem Tag werden in Alaska fünf Volkswagen Touareg zu einer Reise über alle fünf Kontinente aufbrechen. Vor ihnen liegen Zigtausend Kilometer Abenteuer. Das Besondere der Touareg 360° experience‘. An Bord der Geländewagen reisen Menschen wie „du“ und „ich“ – eingecheckt als Weltenbummler auf Zeit. Teilnehmen kann jeder, der sich den Traum eines einmaligen Reiseerlebnisses erfüllen möchte. Allerdings ist schnelles Handeln geboten, denn die Plätze sind begrenzt und zum Teil bereits ausgebucht.

Jedes Gast-Team (jeweils sechs Personen) begleitet eine Etappe der Tour um die Welt. Reisedauer: je nach Kontinent zwei bis vier Wochen. Reisekosten: 3.980 Euro bis 6.750 Euro. Reiseziel: die grenzenlose Freiheit. Am 29. Oktober 2005 wird die Touareg 360° experience in Wolfsburg enden.

Die insgesamt 14 Etappen der Welttour sind so verschieden wie die Länder dieser Erde. Nach dem Start in Alaska geht es auf der ersten Etappe durch die Rocky Mountains. Es folgt ein Trip in den Südwesten der USA bis hin zur Baja California und weiter Richtung Süden. Als dritte Etappe steht die Transamazonica in Südamerika im Logbuch der Touareg. Danach geht es in die Anden und die Atacama-Wüste. Die nächste Gruppe durchstreift Patagonien und Feuerland.

Jetzt wechselt die Touareg 360″ experience den Kontinent und setzt nach Australien über. Hier reist der Treck von Sydney ins Outback und dann durch Westaustralien. In Asien führt die erste Etappe durch China und die Mongolei, es folgen die legendäre Seidenstraße und Himalaja. Dann Indien. Im August 2005 wird die Karawane Zentralafrika erreichen. Die nächsten Routenpunkte sind das Okawango-delta und die Kalahariwüste. Unmittelbar danach startet eine Sonderetappe vom Nil zum Niger – wenn es die Sicherheitslage in dieser Region erlaubt. Den Abschluss der Welttour bildet der Weg von Dakar nach Wolfsburg.

Wen jetzt das Reisefieber und die Lust auf eines der letzten großen Abenteuer packt, wendet sich an die kostenfreie Hotline 0800-8938368 (0800/VWEVENT). Die Volkswagen Touareg sind bereits voll getankt. Wer es weniger abenteuerlich mag, bekommt unter dieser Nummer auch Informationen zu weiteren experience Reisen mit Phaeton und Touareg.

Unser Redakteur Gerald H. Ueberscher (E-Mail: ueberscher-redaktion@t-online.de) testete für ReiseGala.de den VW Touareg.