image_print

Volkswagen e-Mobilitätswochen

Knapp eine Woche vor dem Start der e-Mobilitätswochen auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof hat Volkswagen am 28.02.2014 in Berlin die Details der vielfältigen Veranstaltungsangebote für internationale Journalisten und die breite Öffentlichkeit vorgestellt. Der Auftakt erfolgt am 8. März mit dem Abendprogramm „electrified! The Late Night“ für über 1.000 geladene Gäste. Als Premiere wird der international gefeierte Pianist Lang Lang erstmals an der Seite von Booka Shade, einem der weltweit erfolgreichsten Elektro-Acts aus Deutschland, auftreten.
Am 9. März findet die erste von insgesamt elf Club Nights statt, in deren Rahmen einige der erfolgreichsten DJs und Elektromusikformationen auftreten. Auf der electrified! Bühne werden unter anderem Fritz Kalkbrenner, Carl Craig und Parov Stelar stehen. Der Kartenvorverkauf für die Musikereignisse hat begonnen, Tickets sind unter emobility.volkswagen.de erhältlich.

Am Abend des 28.02.2014 lud Volkswagen zu einem Get-Together bei Wein und Brezeln in die Platoon Kunsthalle ein, wo Frau Benita von Maltzahn, Leiterin Kultur und Gesellschaft bei VW, ein Grußwort zum Start der e-Mobilitätswochen sprach.

_1393847762jpg

„Berlin ist zum internationalen Trendsetter geworden. Die Stadt ist ein idealer Ort, um unsere Lösungen für zukunftsweisende Automobilität vorzustellen. Unsere e-Autos zeigen, dass e-Mobilität für hohen Fahrspaß ohne Emissionsausstoß steht“, erklärt ergänzend Peter Thul, Leiter Produktkommunikation Konzern der Volkswagen Aktiengesellschaft.
Die electrified! e-Mobilitätswochen werden die Kulisse bilden für mehrere Großereignisse, die zusätzlich zu den Abendkonzerten Teil des Tagesprogramms sind.

Unter anderem werden Journalisten aus aller Welt in Berlin den neuen Volkswagen e-Golf1 unter Alltagsbedingungen ausgiebig testen können. Für den 13. März lädt der Volkswagen Konzern zur Jahrespressekonferenz im ehemaligen Flughafen Tempelhof ein.  

Von Freitag, den 14. März bis Sonntag, den 16. März, können Berliner und Gäste beim „Open Day“ Elektromobilität hautnah erleben und erfahren. Neben einer über 1000 Quadratmeter großen multimedialen Ausstellung, die sich den Themen Nachhaltigkeit und Mobilität der Zukunft widmet, werden auch Testfahrten in Modellen mit alternativen Antrieben angeboten.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass der Global Player Volkswagen im Flughafen Tempelhof neue Wege beschreitet. Die Anzahl unterschiedlicher Formate bei den e-Mobilitätswochen ist bemerkenswert. Die Eventlocation Flughafen Tempelhof bietet für diese innovative  Veranstaltung den perfekten Rahmen. Wer in der Hauptstadt neue Technologien präsentieren will, findet hier die beste Bühne dafür“, erläutert Gerhard W. Steindorf, Geschäftsführer der Tempelhof Projekt GmbH.

Text und Fotos:

Matthias Dikert