9. Deutscher Handelsimmobilien- Kongress 2013

image_print

Berlin Hotel Esplanade

Die Nachfrage nach Handelsimmobilien in Deutschland ist nach wie vor ungebrochen. Doch oft mangelt es an geeigneten Objekten und nicht selten auch an Konzepten, um auf den Trend zum „virtuellen“ Online-Geschäft zu reagieren. Die neuen Konsumenten-Gewohnheiten, aber auch der Ruf nach umweltfreundlichen Green-Building-Konzepten und der Erhalt lebendiger Innenstädte stellen die gesamte Handelsimmobilien-Branche vor große Herausforderungen.

Antworten auf Fragen, wie Einzelhändler, Entwickler und Betreiber mit neuen Retail-Konzepten auf diese Themen reagieren können, bietete der 9. Deutsche Handelsimmobilien-
Kongress in Berlin. Er fand vom 20. bis 21. März 2013 im Berliner Esplanade Grand Hotel statt.

Der von Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt veranstaltete Branchentreff für  Handel, Entwickler und Immobilienwirtschaft stand ganz im Zeichen der vielschichtigen Herausforderungen durch Multi-Channel-Handel und veränderte Rahmenbedingungen. Ein mit Spannung erwartetes Highlight war die Verleihung des „Stores of the Year 2013“-Awards am 20. März mit anschließendem Get-together zum Netzwerken und Kennenlernen. 

_1364573445

Top-Themen des zweitägigen Kongresses waren unter anderem:

  • Shopping Center versus Factory Outlet Center – Status quo und wohin geht die Reise zukünftig ?
  • Standort Innenstadt und „Qualifizierte Nahversorgung“ – Stadt und Handel im Dialog
  • Auswirkungen des Multi-Channel-Handels auf den Handelsimmobilienmarkt –Komplementäre Konzepte statt Verdrängung ?
  • Nachhaltigkeit, Green Building und Energieeffizienz im Handel
  • Expansionsstrategien im internationalen Handel – Welche Formate sind zukünftig erfolgreich ?HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth leitete mit dem Vortrag „Der Handel –
    Stabilisierender Faktor der Binnenkonjunktur“ den ersten Themenkomplex ein. Weitere Top-Themen des ersten Veranstaltungstages waren aktuelle Entwicklungstendenzen bei 
    Shopping Centern. Stephan Jung, Vorstandsvorsitzender des German Council of Shopping Centers e.V. (GCSC), trug aktuelle Hintergründe vor. 

    Ein hochkarätig besetztes Podium mit Vertretern von Handel, Kommunen und Projektentwicklern diskutierte anschließend die Frage: „Shopping Center versus Factory 
    Outlets – Status quo und wohin geht die Reise zukünftig?“. Um die zentrale Rolle des Handels bei der Entwicklung von Innenstädten ging es beim Thema „Standort Innenstadt –
    Stadt und Handel im Dialog“. Professor Dr. Kurt Klein vom Institut für Immobilienwirtschaft der Universität Regensburg stellte die Studie „Qualifizierte Nahversorgung“ vor. 

    Die Konsequenzen des wachsenden Multi-Channel-Handels auf Standortlagen und Einzelhandelsflächen standen am Nachmittag des ersten Kongresstages auf der Agenda. Zur 
    Eröffnung sprach Lovro Mandac, Vorsitzender der Geschäftsführung von GALERIA Kaufhof und HDE-Vizepräsident.

    Der zweite Kongresstag begann ebenfalls prominent: Professor Dr. Dr. Klaus Töpfer, Bundesumweltminister a.D. sowie langjähriger Direktor des UN-Umweltschutzprogramms 
    UNEP und Exekutiv-Direktor, IASS Potsdam Institute for Advanced Sustainability Studies e.V., eröffnete das Programm mit einer Keynote zum Thema „Energiewende und ihre 
    Konsequenzen für die Immobilienwirtschaft“. Weitere Schwerpunkte des Vormittags waren „Green Building“ im Handel und das Thema Energieeffizienz. 

    Höhepunkt des zweiten Kongresstages war die Siegerehrung im bundesweiten Wettbewerb „Händler machen Stadt“. Ausrichter waren das Bundesministerium für Verkehr, Bau und 
    Stadtentwicklung (BMVBS) sowie der Handelsverband Deutschland e.V. (HDE). Mit dem Preis wurde beispielhaftes Engagement von Einzelhändlern für ihre Stadtzentren 
    ausgezeichnet.

    Der 9. Deutsche Handelsimmobilien-Kongress in Berlin bot mit seinem Programm eine erstklassige Plattform für einen intensiven Wissensaustausch mit hochkarätigen Experten 
    aus Einzelhandel, Politik, Immobilienwirtschaft und Kommunen zu hochaktuellen Themen der Handelsimmobilienbranche. 

    Keynotes Redner waren:

    Professor Dr. Dr. Klaus Töpfer, Bundesumweltminister a.D. sowie langjähriger Direktor des UN-Umweltschutzprogramms UNEP und Exekutiv-Direktor, IASS Potsdam Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

    Jan Mücke, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

    Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer, HDE e.V. 

    Dr. David Bosshart, Geschäftsführer, GDI Gottlieb Duttweiler Institute

    Lovro Mandac, Vorsitzender der Geschäftsführung, GALERIA Kaufhof

    Christopher Lee, CEO, Kitson und ehem. Senior Vice President, Forever 21

    Frank Bremer, Manager Multichannel Retail, Expansion & Standortmanagement, Otto Group

    Marc Appelhoff, Geschäftsführer, fashion4home

    Kaspar Basse, Founder & CEO, JOE & THE JUICE

    Stephan Jung, Vorstandsvorsitzender, GCSC e.V.

    Josip Kardun, Chief Investment Officer, ECE Projektmanagement

    Petra Wesseler, Bürgermeisterin und Leiterin des Dezernates Stadtentwicklung und 
    Bau, Stadt Chemnitz


    Text und Fotos:

    Matthias Dikert und Günter Dräger