image_print

Mediengolfturnier 2014

Vom 13. bis 15. Juni fand am Timmendorfer Ostseestrand im Seehotel Maritim das Medienwochenende 2014 statt.

images/hotels/175/_1404908123.jpg

Eine große Anzahl von Journalisten, besonders aus dem norddeutschen Raum sind der Einladung der Hotelleitung gefolgt, um ein interessantes Wochenende zu verbringen. Während dieser Zeit konnte man das Hotel kennenlernen, sich sportlich beim Golfen, Walken, bei der Wassergymnastik im Meerwasserpool betätigen, Neuigkeiten über das Maritim Hotel erfahren und sich schließlich beim Wellness-Programm und einem hervorragenden gastronomischen Angebot richtig verwöhnen lassen. Die einmalige Lage an der Lübecker Bucht und die wundervolle Ausstattung des Hauses bieten Entspannung pur, und das Gästeprogramm sorgt ganzjährig für gute Unterhaltung. Nachdem Direktor Jochen Stop und sein Team alle Gäste willkommen hieß, gab es einen erfrischenden Begrüßungscocktail und das anschließende Buffet im „Mulligan’s Bistro“, im Maritim Golfpark Ostsee in Warnsdorf.

images/hotels/175/_1404907402

Im Mittelpunkt des Buffets stand der deutsche Spargel mit zerlassener Butter, oder Sauce Hollandaise mit neuen tournierten Kartoffeln und Holsteiner Katenschinken, sowie kleinen Schnitzeln bzw. gebratenem Lachsfilet und als Dessert frische Erdbeeren mit Vanilleeis, Sahne und Vanillesauce. Ein guter weißer oder roter Tropfen rundete das schmackhafte Essen ab und machte neugierig auf den nächsten Tag.

Dieser begann mit Sonnenschein, gespickt mit einem kurzen Schauer, wobei danach die Freundlichkeit den ganzen Tag anhielt und das Wetter sich von der besten Seite zeigte. Etliche Teilnehmer fuhren zum Golfpark Ostsee, der zwischen den Ostseebädern Timmendorfer Strand und Travemünde in idyllischer Lage des Naturschutzgebietes am Hemmelsdorfer See liegt. Auf dem 105 Hektar großen Gelände findet man eine ganzjährig bespielbare 27-Loch-Anlage, die aus 3 unterschiedlichen 9-Loch-Golfplätzen besteht, so dass hieraus drei komplette 18-Loch-Golf Courses verschiedener Schwierigkeit kombiniert werden können. Die Golfer gaben ihr Bestes, um beim vorgabenwirksamen Golfturnier gut abzuschneiden. Übrigens hat der Maritim Golfpark auch eine moderne Indoor-Golfanlage, die einzigartig in Norddeutschland ist, und den Sportlern zur Verfügung steht. Auf 1000 Quadratmetern kann man zuverlässig unter perfekten Bedingungen Abschläge ins Netz, Chippen und Pitchen, Bunkerschläge und Putten üben. Mit Unterstützung eines Golfsimulators und einer Videoanlage kann man sich selbst testen und herausfinden, was noch zu verbessern ist. Außerdem gibt es seit 2011 die Maritim Golfschule, wo die geschulten PGA-Golflehrer Olaf Strunck und Malte Mutke qualifizierten Golfunterricht anbieten.

Während andere Gäste am Programmpunkt „Gesund am Meer“ teilgenommen haben und den Stoffwechsel in einem Zirkeltraining mit Power Plate, Flexibar, sowie einer entschlackenden Anwendung in Schwung brachten, machten wir uns auf den Weg nach Scharbeutz, um mit der Direktionsassistentin Paula Kühnau unsere Outdoor-Aktivitäten zu beginnen.

images/hotels/175/_1404907711.jpg

Beim Fahrradverleiher „Tobis“ in Scharbeutz bekamen wir die entsprechenden Räder und fuhren entlang der Ostsee, über Timmendorfer Strand und Nienburg nach Travemünde.

In der Nähe des Travemünders Strandbahnhof wartete das Event „Hochseilgarten“ auf uns. Der Kletterspaß für Groß und Klein wurde 2005 eröffnet und erfreut seitdem die Besucher. Voraussetzungen sind Mut und festes Schuhwerk. Bevor die Klettertour begann gab es von den Betreibern eine Einweisung über Sicherheit und Verhalten, und dann legte man einen Haltegurt an.

images/hotels/175/_1404907762.jpg

Vor jeder Station sicherte man sich mit einem Karabinerhaken und befestigte dann die Rolle auf dem Laufseil. Danach konnte man mitten im schattigen Wald des Kurparks sein Klettertalent, die Motorik, das Gleichgewicht und die Kondition testen. In einer Höhe von 3,50 bis 10 Meter können Erwachsene auf einer Strecke von 500 Metern Länge etwa 30 Stationen überwinden. Für Kinder ab 3 Jahre ist der Parcours nur 250 Meter lang, 2 Meter hoch und enthält nur einige Hindernisse. Ein bisschen Mut gehört schon dazu, sich auf die wackeligen Untergründe zu wagen. Man geht über Netze, Gummireifen, Drahtseile, Ringe oder über hintereinander angeordnete Balken.
Nach eineinhalb Stunden Kletterarbeit kamen wir schließlich erschöpft aber glücklich an unserem Ziel an.
Danach ging es per Rad nach Warnsdorf weiter, wo im Golfpark im „ Mulligan`s Bistro“ der Mittagsimbiss bereitstand.
Ab 15 Uhr hatten wir sogar noch das Glück an einem Schnuppergolfkurs teilzunehmen.

images/hotels/175/_1404908279.jpg

Malte erklärte uns die Grundbedingungen, ließ uns den Abschlag üben und beim Putten bekamen wir am eigenen Leibe zu spüren, wie schwer es ist einen Ball von 1 Meter Entfernung in das Loch zu schlagen.
Nun wartete die letzte Etappe auf uns, und zwar die Radeltour von Warnsdorf zurück zum Timmendorfer Strand. Gegen 17.00 Uhr erreichten wir nach einer gesamten Fahrstrecke von 16 Kilometern das Seehotel.
Bis zum Galabuffet im Seeterrassen-Restaurant war noch genügend Zeit sich frisch zu machen und auf den Abend vorzubereiten.

Zuerst ging es in den Meerwasseraußenpool, um bei 26 Grad Wassertemperatur ein paar Runden unter freiem Himmel zu ziehen.
Danach suchten wir die finnische heiße Sauna auf, machten ein Dampfbad, später Sanarium und entspannten in einem der Ruheräume.

Die Siegerehrung des Golfturniers fand dann im Seeterrassen- Restaurant am Samstagabend statt. Der Brutto Sieger bei den Damen war Barbara Friedrich mit 35 Netto und 24 Bruttopunkten und die Herren Trophäe ging an Uwe Bornemeier mit 33 Netto und 27 Bruttopunkten.

images/hotels/175/_1404907814.jpg

Im Anschluß beim festlichen Galabuffet im Seeterrassen-Restaurant servierte uns die Küchenmannschaft unter anderem kalte Spezialitäten, wie „Halber kanadischer Hummer mit Limonen-Mayonnaise, Austern Fine de Claire, Roastbeef kalt mit Sauce Tatare, Vitello Tonnato und, Geräucherte Entenbrust mit Cumberlandsauce. Aus dem Rauch gab es Makrelenfilet, Räucherfischpralinees, Pochierte Lachsmedaillions umlegt mit geräuchertem und gebeiztem Lachs. Tomaten und Mozzarella mit Olivenöl mariniert, Griechischer Bauernsalat und Artischocken-Tomatensalat. Aus dem Suppentopf wurde besonders die Krabbenrahmsuppe mit frischem Estragon oder Rinderkraftbrühe mit reichlich Einlage empfohlen, und als Hauptgerichte schmeckten Roastbeef mit grüner Pfeffersauce, Zarte Poulardenbrust mit Paprikacreme, Gedünstetes Lachsfilet an Dijon-Senfsauce und Gebratenes Steinbeißerfilet mit Chablisrahm besonders gut. Als Beilagen standen Bechamelkartoffeln, Butterspätzle, Dauphinekartoffeln und ein Gemüsepotpourri zur Verfügung. Dessert-Freunde konnten sich Vielfältige Variationen frischer Süßspeisen aus der Pattiserie oder eine Auswahl an Käsespezialitäten mit Trauben und Pumpernickel munden lassen. Zu trinken gab es 2012-er erlesene Weiß-und Rotweine aus Winzergen, Rheinhessen und der Pfalz, sowie Gerolsteiner Mineralwasser oder Jever vom Faß.
Mit einem herrlichen Abendspaziergang am Strand ging der gelungene Tag zu Ende und wurde um 23.00 Uhr mit einem Höhenfeuerwerk zur Einweihung der neuen Niendorfer Seebrücke gekrönt.

Den Sonntagvormittag konnte man ruhig angehen und etwas für die Gesunderhaltung des Körpers tun. Das Maritim Seehotel ist mit 241 komfortablen Zimmern ausgestattet, darunter 7 luxuriöse Penthouses in der 10. Etage mit Loggia, Bad, WC, Badewanne, Satellitenfernsehen, Telefon mit Anrufbeantworter, digitalem Fax- und Modemanschluß, Wireless LAN und Internet über Netzwerk, 8 Tagungsräume für mehr als 1 000 Personen, die mit modernster Technik ausgestattet sind und ein hervorragendes gastronomisches Angebot bieten.

images/hotels/175/_1404907913.jpg

Die Räume stehen ebenfalls für Feste und Veranstaltungen zur Verfügung und es gibt eine Tiefgarage mit 140 Plätzen.
Die lukullische Seite wird durch das Seeterrassen-Restaurant mit Meerblick, durch die rustikal gemütliche Friesenstube, und die Windjammerbar, durch das elegante Gourmet-Restaurant „Orangerie“ mit dem Sternekoch Lutz Niemann, die Beach Lounge und den Night Club abgedeckt.

Wer seinen Körper fit halten möchte geht in den Fitnessbereich und trainiert an unterschiedlichen Geräten.
Wer immer noch nicht genug hat, sucht den großen Wellness-SPA Bereich auf, um Massagen oder Kosmetikbehandlungen durchführen zu lassen.

images/hotels/175/_1404908002.jpg

Auf drei Ebenen verteilt locken Verwöhnprogramme vom Feinsten. Zu den Einrichtungen gehören Saunaräume, ein Eisbrunnen, ein Thalasso-Wannenbad, eine Softpackliege, ein heißer Stein für Öleinreibungen und Seifenschaummassagen sowie ein Schlammbad. Meerwasser, Algen und Schlamm sind auch die drei Hauptkomponenten der Thalasso-Therapie, dem Schwerpunkt der Wohlfühlangebote in der Maritim Wellness-Oase. Den Mittelpunkt bildet der 28 Grad warme Meerwasserinnenpool mit Massagedüsen und Sprudelliegen unter einem kunstvoll handgemalten Wolkenhimmel. Neben den Entspannungs-und Schönheitsangeboten bietet das Maritim Seehotel Timmendorfer Strand auch Arrangements zum Thema Gesundheit an. Dazu gehören Programme in den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung, wo Krankenkassen für Präventions-maßnahmen teilweise oder ganz die Kosten übernehmen.

Im familienfreundlichen Maritim Seehotel ist das ganze Jahr über etwas los und vom 29. Juni bis zum 31. August werden auch die Kinder an sechs Tagen in der Woche betreut. So haben die Eltern einmal Zeit für sich und können sich ihre individuellen Wünsche erfüllen. Seit vielen Jahren bietet das Team um Hoteldirektor Jochen Stop ein abwechslungsreiches Programm an, ob es Tagesausflüge in das Umland sind, geführte Spaziergänge, Opernbesuche, Bootstouren oder Golfturniere, den Gästen wird es niemals langweilig. Freuen Sie sich auf große Musikveranstaltungen, auf Beach-Hockey-, sowie Beachvolleyball- Meisterschaften, auf Modevorführungen und am 6.Juli auf Schlemmen bei einem maritimen „Get Together“. Nach dem Vorbild des beliebten White Dinners veranstaltet das Seehotel ein Strandfrühstück in Türkis. Gemeinsam mit Einheimischen, Urlaubern und Gästen gibt es ein ausgiebiges Frühstück direkt an der Maritim Seebrücke am Strand. Wenn sie Türkis gekleidet sind und gute Laune mitbringen sind sie herzlich eingeladen.

Wir wurden am Sonntag, den 15. Juni 2014, um 12 Uhr auch zu einem kulinarischen Ausklang in die Beach-Lounge eingeladen. Die Beach- Lounge am Meer mit exklusivem Beachfeeling, Deckchairs unterm Baldachin, Liegestühlen auf Strandparkett und weißen Strandkörben im Sand versprühte eine entspannte lockere Atmosphäre und ließ das Medienwochenende so langsam ausklingen.

images/hotels/175/_1404908051.jpg

Nach einem leichten Mittagsimbiss und alkoholfreien Cocktailgetränken verabschiedeten wir uns von den Verantwortlichen und traten glücklich die Heimreise an.

Weitere Informationen bei:

Maritim Seehotel Timmendorfer Strand
Strandallee 73
23669 Timmendorfer Strand
Telefon: +49 (0) 4503 605-0
Fax: +49 (0) 4503 605-2450
Reservierung: +49 (0) 4503 605-2452

Text:

Peter Marquardt

Fotos:

Matthias Dikert