image_print

TakeOff Award 2014 im Holiday Inn Berlin Airport – Conference Centre

Mehr als 350 Personen aus Kultur, Politik und Wirtschaft waren am Samstag, den 22. November 2014, bei der Preisverleihung des TakeOff Awards im Holiday Inn Berlin Airport – Conference Centre.

_1416781372

Im Rahmen eines feierlichen Benefiz-Gala-Dinners wurden die begehrten Trophäen des TakeOff Awards verliehen.

Zum dritten Mal wurde der Preis für Bildung, Ausbildung und Mitmenschlichkeit vom Holiday Inn Berlin Airport – Conference Centre und seiner Partner vergeben. Der TakeOff Award war mit 15.000,00 € dotiert und wurde an vier Preisträger in den Kategorien Platin, Gold, Silber und Bronze überreicht.
Ab 17 Uhr begrüßte Hausherr und Initiator des TakeOff Awards, Thomas Tarnok, die Gäste zum Stell-Dich-Ein auf dem roten Teppich. 

Unter den prominenten Gästen waren unter anderem die Schauspieler Björn Bugri und Max Woelky mit ihren Schauspieler-Kolleginnen Laura Sophia Landauer und Sinja Dieks, Mr. Germany 2013 Jörn Kamphuis und der ehemalige Spieler der Berliner Eisbären Nico Pyka begehrte Modells an der TakeOff Award Fotowand.

Während des Empfangs wurde ein „Roter Baron“ – der Winzersekt des Holiday Inn Airport – Conference Centre gereicht, dazu gab es als 1. Gang ein Flying Buffet.

_1416781401

Als Vorspeise wurde eine Creme von der Petersilienwurzel mit Tomaten-Raviolo serviert. Es folgte als Hauptgang ein rosa gebratenes Kalbsfilet an Rahmwirsing mit Kartoffelgratin.

Zum Abschluß des Dinners gab es ein Dessertbuffet mit frischem Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster unter der Regie des Küchenchefs Ronald Markgraf und der Assistenz von André Klode-Purat – ehemaliger Küchenchef des Holiday Inn Berlin Airport, eine Vodka-Bar von Our/Berlin und Lemonaid+.

Musikalisch umrahmt wurde die Preisverleihung vom Brandenburgischen Konzertorchester Eberswalde unter der Leitung von Horst Schella, von Mezzo-Sopranistin Louise Fenbury und dem PFF Gospel Chor unter der Leitung von Dorrey Lin Lyles. 

_1416781428

Wie bereits in den Vorjahren führte Stefan Pregizer als Moderator durch den Abend und verkündete folgende Preisträger/Innen:

1. Preis: FSD – Stiftung zur Förderung sozialer Dienste

Der 1. Preis des diesjährigen TakeOff Awards in der Kategorie Platin ging an die Stiftung zur Förderung sozialer Dienste, welche mit einem Preisgeld von 6.000,00 € dotiert ist. Sie erhielten den Preis für ihr Engagement in dem Pilot-Projekt „Mein Berlin – Ein multimedialer Stadtführer von und für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“, mit dem sie zu Recht den ersten Platz belegten – so die einhellige Meinung der Jury für den TakeOff Award 2014. Übergeben wurde der Preis vom Versicherungshaus Ballwanz AG, vertreten durch Dieter Ballwanz. Die Laudatio wurde von Almuth Berger, Ausländerbeauftragte des Landes Brandenburg a.D. und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, gehalten.

2. Preis: Rad-Sprung-Verein Tretwerk e. V.

Den 2. Preis in der Kategorie Gold belegte der Rad-Sprung-Verein Tretwerk e. V., welcher mit einem Preisgeld von 4.000,00 € dotiert ist. Der RSV Tretwerk e.V. stellte ein Projekt vor, in dem Kinder und Jugendliche ein stillgelegtes Militärgelände in einen ganzjährig nutzbaren Radlerpark verwandeln. Die vorhandenen Hallen sollen vor allem in der kalten Jahreszeit Anreize schaffen, sich fit zu halten und eine Alternative zu Fernsehen und/ oder Computerspielen bieten. Insbesondere Kinder aus sozial schwachen Familien finden hier einen Zufluchtsort und lernen, Ihre Stärken auszubauen. Die Preisüberreichung nahm vier freunde – Emil Roloff, Jurk & Co., Daniel Fehlow, Aletto vor, vertreten durch Alexander Roloff. Die Laudatio trug Günter Baaske, Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg vor.

_1416951911

3. Preis: Kotti Paten

Der 3. Preis in der Kategorie Silber ging an die Kotti Paten, wo sich Menschen mit persönlichem Engagement für Chancengleichheit einsetzen, welcher mit einem Preisgeld von3.000,00 € dotiert ist. Mit dem Preis würdigte die Jury die Idee, dass durch eine Patenschaft sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen Zeit gespendet, Aufmerksamkeit geschenkt und Türen geöffnet werden. Hintergrund ist, dass diesen Kindern und Jugendlichen ermöglicht wird, Ihre Potentiale zu entfalten, Ihr Talent zu entdecken und Perspektiven entwickeln zu können. Bei dieser Patenschaft steht aber nicht nur das schulische Lernen im Vordergrund, sondern vor allem der gegenseitige Austausch. Überreicht wurd der Preis vom Rotary Club Berlin Brandenburg Airport, vertreten durch Präsident Uwe Deutschmann. Die Laudatio hielt Gilles Duhem, Geschäftsführer und Koordinator „Netzwerk Schülerhilfe Rollberg“ und Preisträger TakeOff Award 2013.

Inititiativpreis: KITA Hollerbusch

Wie im letzten Jahr, wurde auch dieses Jahr ein Initiativpreis in der Kategorie Bronze, welcher mit 2.000,00 € dotiert ist, ausgesprochen. Diese Auszeichnung ging an die KITA Hollerbusch, in der alte Traditionen mit neuen fortschrittlichen Denkweisen verbunden werden, und in der Normen und Werte, die von Generation zu Generation übermittelt werden, genauso mit Leben gefüllt werden sollen, wie die neuesten Erkenntnisse aus Pädagogik und Psychologie.
Der Kitaalltag wird hier nach den Prinzipien der offenen Arbeit gestaltet, die sich zum einen in der Haltung der Erzieherinnen den Kindern gegenüber, zum anderen in der Gestaltung der Räume wiederspiegeln. Die Laudatio für dieses Bildungsprojekt hielt Lothar Mahrla, Geschäftsführer des MAZ-Regionalverlags Dahmeland-Fläming. Überreicht wurde der Preis von Dr. Hölz Sicherheitstechnik, vertreten durch Frau Dr. Ingrid Hölz.

Last but not least gab es noch eine TakeOff Award After Show Party mit Schlagermusik von radioB2-DJ Frank Schilling und ein spektakuläres, von Musik untermaltes, Feuerwerk. 

_1416952023

Der 4. TakeOff Award wird am 21. November 2015 verliehen.

Text:

Günter Dräger

Fotos:

Matthias Dikert