image_print

Mobile Navigator Android von Navigon

Test des Mobile Navigator Android von Navigon


Wir haben für Sie den Mobile Navigator Android von Navigon auf einem HTC Desire Smartphone getestet.

_1307307882

Folgende Features bietet die Vollversion mit der Europa-Karte:

Fahrspurassistent Pro
hilft Ihnen selbst durch den hektischsten Straßenverkehr hindurch.
Vorausschauend und übersichtlich zeigt er Ihnen an, auf welche
Fahrspur Sie für Ihren nächsten und übernächsten Abbiegepunkt
wechseln müssen.
Reality View Pro
zeigt Straßen nicht als Linien, sondern realistisch aus Asphalt
und mit Mittelstreifen. So behalten Sie an Autobahnkreuzen und
Ausfahrten leichter den Überblick.
NAVIGON Reality Scanner
die neue Art der POI Suche, informiert spielerisch über Sonderziele
in der näheren Umgebung. Einfach Kartenansicht anwählen und
das Telefon in die gewünschte Himmelsrichtung halten. Dank
Kombination aus Kamera und internen Kompass werden dann auf
dem Display Restaurants, Hotels, Tankstellen, etc. in der näheren
Umgebung angezeigt.
NAVIGON MyRoutes
Je nachdem, welcher Fahrertyp Sie sind, empfiehlt Ihnen
NAVIGON MyRoutes die beste Route – zugeschnitten auf Ihren
persönlichen Fahrstil, den Wochentag und die Tageszeit. Darüber
hinaus zeigt Ihnen Ihr NAVIGON bis zu zwei weitere Routen. Das
schafft Transparenz. Sie entscheiden, ob Sie unserer Empfehlung
folgen oder eine der Alternativen wählen.
Radar-Info
warnt Sie rechtzeitig audiovisuell vor fest installierten Radarfallen.
Live Services
(Wetter Live, Traffic Live & Google Local Search)
Traffic Live versorgt Sie in Echtzeit mit den aktuellsten Verkehrsinformationen.
Durch Google Local Search und viele weitere
nützliche Anwendungen finden Sie sich in jeder fremden Stadt
zurecht wie ein Einheimischer.

Für die Navigation mit MN Android benötigen Sie zudem einen
GPS-Empfänger (intern oder extern), der das NMEA-Protokoll beherrscht.
Eine Internetverbindung und das Herunterladen von Daten können Kosten
verursachen. Die Höhe dieser Kosten können Sie bei Ihrem Mobilfunkprovider
erfragen.
Sprachen: B, CZ, D, DK, E, F, FIN, GR, H, I, N, NL, P, PL, RUS, S, TR, UK.
Karten von:
Albanien, Andorra, Belarus, Belgien,
Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark,
Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich,
Gibraltar, Griechenland, Großbritannien,
die Insel Man, Irland, Italien, Kroatien, Lettland,
Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Mazedonien,
Monaco, Monte Carlo, Montenegro, Niederlande,
Norwegen, Österreich, Polen, Portugal,
Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz,
Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien,
Tschechien, Ungarn, Vatikan.

Erhältlich im Android Market Place.

Die Installation verlief bei uns nicht ganz reibungslos. Trotz kostenlosen Supports (bis auf die Telefongebühren 018X) der HTC-Hotline und der Navigon-Hotline konnten wir zunächst den Download der Europa-Karte über die Verbindung des Smartphones via USB mit dem Laptop und der kostenlosen Software Navigon Fresh nicht bewerkstelligen. Erst durch einen Zufall entdeckten wir, dass bei nicht aktivierter Sim-Karte der Download auf die SD-Karte im Handy funktioniert. Der Download der Europa-Karte dauerte stattliche 60 Min. bei einer 16.000 DSL Leitung.

_1307308116

Die Navigation selbst basiert auf den bewährten Navigationsgeräten von Navigon und bietet durchweg gute Routingergebnisse. Bei unseren Tests in Berlin hatten wir keine harten Ausfälle oder Falschergebnisse zu verzeichnen. Lediglich die Begrenzung auf die Displaygröße des Smartphones und den Lautsprecher kann bei längerer Fahrtdauer unkomfortabel sein. Was wir am meisten vermisst haben ist eine Spracheingabe. Selbst die kostenlose Google Maps App bietet zumindest für die Zielsuche diese Option. Eine Routensimulation dagegen ist möglich. Man kann Start- und Zielpunkt(e) im Toureditor festlegen und die Tour dann in der Demo laufen lassen (dazu GPS abschalten – das geht bei jedem Android Phone). Dazu muss im NAVIGON Hauptmenu der „Menü“ Knopf gedrückt werden (haben alle Android Geräte), danach kann der Punkt „Route“ ausgewählt werden.


Fazit:

Positiv:

gute Routingergebnisse

umfangreiches Kartenmaterial

viele nützliche Erweiterungen (Reality View Pro, Fahrspurassistent Pro, Taschenlampenfunktion…)

kostenlose Updates via PC mit Navigon Fresh

Routensimulation möglich


Negativ:

keine Spracheingabe möglich

eventuelle Probleme bei der Installation

keine Darstellung des Routingergebnisses in Textform möglich 



Der einfache Weg zur Applikation

Nutzer bekommen den MobileNavigator für Android jetzt ganz einfach: Haben sie die
Software in einer früheren Variante bereits gekauft, können sie das Update der Vollversion
ab sofort als Europavariante, ab Mitte September zudem für Regionalversionen im Android
Market herunterladen.
Kunden mit einem Mobilfunkvertrag bei der Telekom erhalten dort die Grundversion von
NAVIGON select ab sofort kostenfrei.4 Die einzelnen Pakete lassen sich einfach per In App
Purchase ergänzen, die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkrechnung. Die Pakete für
NAVIGON select kosten je nach Ausstattung zwischen 9,95 Euro und 29,95 Euro. Auch gibt
es erstmals ein All-In-One Paket, das alle Features aktiviert und als NAVIGON Voucher in
Telekom-Shops erhältlich ist.
Die Vollversion für Neukunden ist zunächst in der Europavariante (EU 40) für 89,95 Euro und
ab dem 15. September auch in den Regionalvarianten für 59,95 Euro verfügbar. Beide
Versionen können über Google Checkout gekauft werden5. Kurzentschlossene dürfen sich
freuen: Die Vollversionen (EU 40) gibt es bis 15. September zum attraktiven Einstiegspreis von 59,95 Euro. Die Regionalvarianten sind ab ihrer Einführung ebenfalls für zwei Wochen
im Preis reduziert und kosten statt 59,95 Euro in diesem Zeitraum 39,95 Euro.


Text:

Matthias Dikert

Fotos:

Navigon