image_print

Chester‘s by the River

Früher war es eine Mühle mit Hammerwerk. Heute ist das alte Gebäude ein allseits beliebtes Ausflugscafé mit Shop. Die alte Fabrik hinter dem Gebäude ist gerade geschlossen worden, was 40 Leute auf die Straße gebracht hat. Damit gibt es auch das letzte Überbleibsel der alten industriellen Nutzung nicht mehr. Das Café gibt es seit Mitte der 1980er Jahre. Der Name und das Logo stammen vom Hund der Familie. Er war ein British Bulldog, sehr liebenswert aber auch ziemlich verrückt. Er stellte eine Menge an und Herrchen rannte immer hinterher: „bad Dog, no Biscuit!“ (böser Hund, kein Leckerli!).

_1346700502

Startschuss war mit acht Kuchen, die um 15.00 Uhr restlos alle waren. Nach 19 Jahren ist das Cafe ein paar Meter umgezogen: in den alten Schieferausstellungsraum der Anlage. Für die paar Meter hatten sie drei Wochen benötigt. Im Mai 2011 kam noch der Shop dazu. Es ist ein ungewöhnliches Konzept aus bekannten Marken und vielen kleinen lokalen Firmen. 
Traditionell ist in dieser Gegend am Nachmittag Kaffee und Scorn. Das ist ein süßes Brot in Muffin-Form und wird mit Butter, Marmelade und Sahne gereicht. Im Lake District in der Regel Damson Jam (Damaszener-Pflaumen-Marmelade), ansonsten Himbeermarmelade. Okay, wir sind in England, statt Kaffee geht auch Tee. 
Vorzüglich sind auch die diversen Kuchen. Nennen wir sie einfach so, denn in England gibt es verschiedene Bezeichnungen. Ein wenig verwirrend, wann was ist und warum nicht. Zum Vergleich aß ich Mörchenkuchen. Den gibt es hier auch und je nach Bäcker ist er gut oder weniger gut. Aber was ich hier bekam … mir läuft noch immer das Wasser im Munde zusammen. Es war die beste Variation Möhrenkuchen meines Lebens. Und bei dem Angebot hätte man einfach die Auslage hoch- und runterkosten können. Kein Wunder, dass zu Stoßzeiten kaum ein Platz zu finden ist. 

Wir haben hier noch ein Rezept für „Lemon Meringue Pie“:
24 Zitronen
12 lbs Zucker (1 lb sind rund 450 gr)
6 Pints heißes Wasser (1 Pint etwas über 1/2 l)
1 lb + 1 oz Mehl (rund 500 gr)
48 Eier (von freilaufenden, glücklichen Hühnern)
Tortenmasse
Dieses steht neben anderen groß am Verkaufstresen. Es reicht für acht Torten.

Die Zutaten im Chester’s stammen von handverlesenen Lieferanten. Das Fleisch z.B. kommt aus Grange-over-Sands. Der Fleischer hat die Auszeichnung als bester seines Faches in Großbritannien. Milch und Eier dagegen kommen aus Windermere und bei Tee, Kaffeee und Schokolade wird darauf geachtet, daß es sich um Fair-Trade-Produkte handelt.

Das Cafe liegt am River Brathay an der Skelwith Bridge.


Weitere Informationen bei:


Chester‘s by the River, Skelwith Bridge, Nr Ambleside, Cumbria LA22 9NJ 015394 34711

Text: 

Otger Jeske

Fotos: 

Matthias Dikert