Schönes Kärnten im Dreiländereck

Das südlichste Bundesland Österreichs ist ein attraktives Ferienziel: Gastfreundschaft wird groß geschrieben und ab Berlin sind es bis zum Faaker See etwa 900 Autobahnkilometer.
Unlängst stellte die Kärnten-Information ein neues „EU-Konzept“ – „Ferien ohne Grenzen“ mit Touren durch Kärnten, Slowenien und Italien – vor. Bei Touren durch diese „geschichtlich und kulinarisch interessanten Regionen“ bietet sich ein Besuch der Städte Villach, sowie von Velden am Wörthersee, an, hier wird Erholung groß geschrieben. Mitten im Ortskern von Velden, gegenüber dem renommierten Spielkasino, steht das schmucke Hotel „Goritschnigg“, mit modern gestylten Zimmern. Zum Familienbetrieb gehört eine Schlachterei: „Schinken und Knackwurst sind unsere Haus-Spezialitäten“, meint die Familie. Gleich neben dem Hotel steht das „Haus der Kärnten-Information“, die übrigens sehr gute Informationen erteilen. „Wir unterstützen bei allen Planungen“, sagt Büroleiter Hannes Wallner, gegenüber Reisegala.de.

Kleines Hotel Kärnten

Oberhalb von Velden und direkt am Faaker See, steht ein Kleinod. Inmitten eines riesigen hauseigenen Seeparks verbirgt sich ein Ferienjuwel: „Kleines Hotel Kärnten“. Andrea und Michael, die Inhaber, bewirten mit Charme und Umsicht ihre Gäste. Das 1973 erbaute Hotel wurde unlängst umgestylt und bietet 32 Betten in geräumigen Doppelzimmern. Absolute Ruhe und familiäre Geborgenheit, sind signifikant. Aus der exquisiten Gourmetküche von Frau Luise, die zu den besten Köchen Kärntens zählt, kommen delikate Köstlichkeiten. Das Kalbsfilet mit Schnittlauchsauce schmeckt süperb und Birne in Karamell, zum abendlichen Dessert, ist ein wahres Gedicht. „Ein Anruf oder Fax genügt. Wir senden unseren Hauskatalog zu“, betonen Andrea und Michael.

Hotelierfamilie Andrea und Michael „Kleines Hotel Kärnten“ laden ein. Der Faaker See lockt zum Baden und der 2 145 Meter hohe Mittagskogel zum Besteigen. Hier wachsen auch Zitronen.

_1262182270

In Villach lädt das „Cafe Drau Rast“ von Familie Koch zum Verweilen und die Passagen zum Shopping.

Warme Rottöne und großflächig gestaltete Glasflächen prägen das lichtdurchflutetete Ambiente der See-Sauna. Nach dem Saunagang lockt der See zum Bade. Hier lässt es sich leben, egal bei welchem Wetter. Boote, Fahrräder oder Tennis bereichern die Angebotspalette.
Zwei Kilometer vom Hotel entfernt, quasi hinter dem Berg, führt die Autobahn vorbei. Auf kurzen Wegen sind Touren nach Wien oder Slowenien möglich. Durch den Karawankentunnel sind es etwa 50 Kilometer bis Bled. Wer noch weiter reisen möchte – kein Problem. Bis zur Hauptstadt Ljubljana etwa eine Fahrstunde.

_1262182276

Auf der anderen Seite – gegenüber vom Hotel – liegt Italien und Tarviso ist etwa 30 KM entfernt. So oder so, am Faaker See sind prima Ferien möglich. Kärnten, im Dreiländereck, ist ein idealer Ausgangspunkt für diverse Touren. Kärnten und das Kleine Hotel bietet viel Gutes.


Weitere Informationen:

Kärnten Information
Casinoplatz 1
A-9220 Velden
Tel.: 0043 463 3000
Fax: 0043 4274 52100 50
E-Mail: info@kaernten.at

Kleines Hotel Kärnten
Egger Seepromenade 8
A-9580 Egg am Faaker See
Tel.: 0043 4254 2375
Fax: 0043 4254 237523


Unser Redakteur Gerald H. Ueberscher (E-Mail: ueberscher-redaktion@t-online.de) ist als Autor und Journalist für Tageszeitungen und Wirt