Ayubowan in Sri Lanka

image_print

Ayubowan in Sri Lanka

Weise Strände und grünes Land prägen Sri Lanka. Für Urlauber aus Deutschland ist diese Destination ein beliebtes Reiseziel. Im letzten Jahr besuchten etwa 80 000 Gäste die Insel, ein Drittel davon kamen aus dem Großraum Berlin.
Interessant sind geführte Rundreisen, dabei lernt man nachhaltig Kultur und Geschichte kennen. Ein anschließender Badeurlaub in Negombo, am Indischen Ozean, rundet die Reise ab. Facettenreiche Varianten sind im Angebot und nicht nur ab Berlin bestehen gute Flugverbindungen.

Auf dem Löwenfelsen

_1262444459

Ein Wahrzeichen der Insel bildet der imposante Sigiriya – Löwenfelsen. Der Berg steht mitten im Dschungel und 1 200 Stufen markieren den Weg zum Gipfel. Oben auf dem Plateau befand sich vor über 2000 Jahren die Festung von König Kashyapa. Heute liegt unterhalb des Berges das Ferienresort „Sigiriya Village“, mit seinen Bungalows. Während einer Rundreise wird auch die alte Berghauptstadt Kandy besucht. Dessen religiöses Zentrum bildet der Tempel des „Buddha-Zahns“, der an manchen Tagen besichtigt werden kann. Dieser Heilige Zahn ist Sri Lankas bedeutendstes buddhistische Relikt. Neben dem Tempel wurde 1807 ein künstlicher See angelegt, darauf eine Insel. Der König von Kandy nutzte dieses Eiland für seinem Harem, doch die Briten machten daraus ein profanes Waffenlager. Im Theater der Königsstadt bieten Künstler Folklore und vermitteln einen Einblick in die Traditionen des Landes, am Ende werden „Feuertänze“ geboten, Feuerschlucker tanzen in glühender Kohle.


Ceylon Tee

_1262444469

Am 4. Februar 1948 – dem heutigen Nationalfeiertag – wurde die Britische Kronkolonie Ceylon unabhängig. 1972 gab sich das Land den Namen Sri Lanka und erklärte sich zur Republik. Die Insel wurde von der Natur reich beschenkt und Tee bildet eine relevante Einnahmequelle. Der Besuch einer Teeplantage sollte auf dem Programm stehen. Und, Elefanten leben hier, die vor allem als Arbeitstiere eingesetzt werden. Im Elefantenwaisenhaus, der „Pinnawela Elephant Orphanage“, können viele davon bei der Aufzucht oder zur Tränke im Fluß beobachtet werden.
Sri Lanka verfügt über Hotels in allen Preisklassen, in Colombo empfiehlt sich das Hilton Hotel. „Geistiges“ Nationalgetränk ist „Arrak“, ein köstlich schmeckender milder Weinbrand aus Palmenblütensaft.
Die Menschen sind freundlich und mit lauten Worten sollte sich der Gast zurückhalten. Beim Einchecken im Hotel wird ein Blumenkranz gereicht : Ayubowan lautet die Begrüßung. Willkommen im „königlich leuchtenden Land“ Sri Lanka. 



Special – Tipp

Vom Airport Frankfurt-Main startet täglich ein SriLankan Airbus Richtung Colombo, mit guten Anschlüssen nach Indien, Pakistan oder Australien. In Dubai erfolgt eine Zwischenlandung, die pulsierende Business-Metropole in den Emiraten lockt. SriLankan offeriert Angebote : „Alle, die nach Dubai oder in die Emirate reisen möchten, beraten wir gern. Bitte wenden Sie sich an uns“, betont Nicky Samarasinghe, SriLankan Manager für Deutschland.

_1262444493

Das Ministerium für Wirtschaft des Landes Brandenburg eröffnete jetzt in Dubai ein Wirtschaftsbüro. Alle Unternehmer können dessen „Dienste zum Aufbau wirtschaftlicher Kontakte in Anspruch nehmen“. Hans-Georg Schmitter wurde als Beauftragter für die arabischen Länder, Indien und Pakistan berufen. Alle Korrespondenz kann in deutsch erfolgen. Kontakt : Brandenburg Economic Development Office, P.O. Box 56553, DUBAI / V.A. E. Fax 00 971 / 4 / 299 60 19.




„Wir haben neue Flugverbindungen und touristische Programme aufgelegt“, erklärte SriLankan Präsident Peter Hill (r.) und Nicky Samarasinghe, in Berlin: „Bitte informieren sie sich unter www.srilankan.de über alle Details.“

_1262444541

Informationen:
SriLankan, Lurgiallee 6-8, 60439 Frankfurt/Main, Tel. 069 – 90 43 90 10 (Montags bis Freitags 9 – 18 Uhr), Fax 069 – 90 43 90 99


Buchtipp:
Sri Lanka – Polyglott APA Guide Die Gastfreundschaft der Srilanker, eine üppige tropische Landschaft und eine lebendige Religiosität in Tempeln und Moscheen –
die “ Perle im Indischen Ozean “ , wie sie schon Araber und Portugiesen nannten, verspricht immer eine gute Reise. Dieser Reiseführer, mit 330 Seiten, stellt das asiatische Land allumfassend vor. Ein attraktiver und lesenswerter Reisführer, auch für den, der sich nicht sofort in den Flieger setzt.
ISBN 3-8268-1930-6


Unser Redakteur Gerald H. Ueberscher (E-Mail: ueberscher-redaktion@t-online.de)ist als Autor und Journalist für Tageszeitungen und Wirtschaftspresse tätig. Als Redakteur und Regisseur arbeitet er auch für TV-Sender.