image_print

Thailand – Im Land des Lächelns

Bangkok

Sehenswürdigkeiten

Seit den Achtzigern, wo Murray Head mit seinem „One night in Bangkok“ unter anderem noch die Vergnügungsmeilen besungen hatte, hat sich viel geändert in der Hauptstadt Thailands. Zwar gibt es weiterhin die berühmte Vergnügungsmeile Patpong, aber das Erscheinungsbild hat sich mehr zu einem Night Market geändert. Die einschlägigen Bars und Lokale sind weiterhin vorhanden, aber meistens im Obergeschoss oder durch geschlossene Türen erreichbar. Die Nachtmärkte, wie auch der Lumpini Night Market, beginnen bei Sonnenuntergang und sind für Urlauber die wahren Shopping-Paradiese. 

_1267478078

Ansichten vom Lumpini Night market


Hier wird von Designermode, Markenuhren, CDs, DVDs, Taschen bis hin zu Lebensmitteln alles angeboten, was das Touristenherz begehrt und zu generell sehr günstigen Preisen. Sie sollten unbedingt die berühmte Thailand Mango „Nam Dok Mai“ probieren, die wesentlich süßer und faserärmer ist als die bekannten Sorten aus anderen Ländern. Sie hat eine längliche und vorn spitz zulaufende Form und besitzt eine goldgelbe Farbe. In Deutschland kostet eine Mango als Flugware ca 5 Euro, in Thailand bekommen Sie 1 Kilo für ca. 80 Baht, also etwas weniger als 1,80 Euro. 

_1267476617

Die Thai-Küche ist sehr gesund und schmackhaft


Beim Kaufen sollte immer gehandelt werden und es ist zu empfehlen, sich zuerst Vergleichsangebote einzuholen, um den reellen Preis besser einschätzen zu können. Nach der Herkunft von Markenartikel wie Uhren sollte lieber nicht gefragt werden. Neben den Night Markets gibt es seit 1985 noch das MBK, eines der größten Shopping Center Asiens mit 8 Stockwerken und ca. 2000 Geschäften. Es befindet sich im Pathum Wan Bezirk, an der südwestlichen Ecke der Kreuzung Rama I Road und Phaya Thai Road. 
Die wichtigste Sehenswürdigkeit in Bangkok ist der Kaiserpalast, auch Grand Palace genannt. Er befindet sich in dem Ratanakosin Gebiet, an dessen Gelände sich gleich der Wat Pho anschließt, eine der schönsten buddhistischen Tempelanlagen mit einem 45 Meter langen und 15 Meter hohen liegenden Buddha, der die endgültige Reise ins Nirwana beschreiben soll.

_1267480105

_1267479537_1267479569

_1267479605

Das Gelände des Grand Palace_1267479638

_1267479688

Der liegende Bhudda im Wat Pho (1)


Ebenfalls angrenzend ist der Tempel Wat Phra Keo, in dem Thailands größtes Heiligtum, der Smaragd-Buddha, untergebracht ist.

Unbedingt zu empfehlen ist ein Besuch der Chinatown mit den Hunderten von kleinen Garküchen an den Straßenrändern. Hier kann man sehr schmackhafte Speisen wie Huhn, Suppen und Fisch zu günstigen Preisen bekommen. 

_1267480485

Die Chinatown von Bangkok

_1267480522

Transport

Die Fortbewegung in Bangkok ist dank des Skytrains BTS, der bald direkt an den Flughafen Suvarnabhumi angeschlossen ist, relativ preiswert und einfach. Der BTS ist eine Art Hochbahn und der Fahrpreis bestimmt sich nach der jeweiligen Fahrtlänge. Zusätzlich gibt es noch eine U-Bahn, MRT genannt. Mit dem Auto sollten Sie immer etwas mehr Zeit einplanen, da in der Rush Hour die Straßen meist zu sind. Hier empfiehlt sich eine Fahrt mit dem TUK TUK, die ein echtes Erlebnis ist. 

_1267480890

Die Tuk Tuk Taxis sind aus dem Stadtbild nicht mehr weg zu denken, obwohl die Abgase ein Problem sind


Diese kleinen und äußerst wendigen Taxis schlängeln sich durch alle noch so kleinen Lücken im Stau. Unregelmäßig verkehren auch Busse. Bei Taxis sollte unbedingt vorher ein Preis ausgehandelt werden. Hotels geben gerne Auskunft über angemessene Fahrpreise.


Wellness


Neben den vielen Wellnesseinrichtungen in den Hotels gibt es in fast jeder Straße Massagesalons, in denen medizinische Massagen angeboten werden für umgerechnet 6 Euro die Stunde. Die berühmte Thai Massage kann als Ganzkörper oder Fußmassage genossen werden. Manche Einheimische berichten über wahre Wunder wie Heilung von Kniearthrose nur durch 6 Monate lange tägliche Thai-Massage. Derzeit absolut in und sowohl in Night Markets als auch Shopping Centern zu finden ist das sogenannte Fisch-Spa. 

_1267481342

Die Fischmassage ist ein echtes Erlebnis


In einem großen Wasserbassin mit Dutzenden kleiner Fische hält man einfach seine Füße rein, und die Fische knabbern alle kranken und überflüssigen Hautschuppen ab. Übrigens auch sehr zu empfehlen bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechte. Das hört sich zunächst für Europäer sehr gewöhnungsbedürftig an, aber danach fühlen Sie sich wie neugeboren, denn dieses Knabbern an den Fußsohlen wirkt wie eine Fußreflexzonenmassage und ist zudem absolut schmerzlos. Lediglich ein leichtes Kitzeln ist zu verspüren. 

Entertainment

B-6

Über den Dächern von Bangkok kann in der Scirocco Bar auf dem Dach des Lebua Hotels entweder fürstlich diniert werden oder man genießt in der Lounge einen der vielen Cocktails. Das auch als State Tower bekannte Gebäude mit seinen 64 Stockwerken befindet sich in der Silom Road. Es bietet einen wirklich traumhaften Blick bei Nacht über die Skyline von Bangkok. Einen perfekten Überblick über die Kultur und Geschichte Thailands erhält man im „Siam Niramit“. Dieses Theater mit 2000 Sitzplätzen gibt täglich eine Show ab 20 Uhr. 150 Darsteller in über 500 Kostümen zeigen eine beeindruckende Zeitreise durch die Geschichte Thailands mit Elefanten und Booten auf der Bühne. Im Vorhof des Theaters gibt es viele Stände und Hütten sowie künstlerische Darbietungen zum Fotografieren. Optional gibt es die Möglichkeit, an einem Buffet teil zu nehmen oder a la carte im Restaurant zu speisen. Von fast allen großen Hotels fahren Busse direkt hin und wieder zurück. In in der Tiamruammit Road 19 stehen 450 Parkplätze für Autos und Busse bereit.

_1267482551

_1267482442_1267482491

Ansichten des Siam Niramit Theaters und des Vorhofs (3)

Unterkunft


Nirgendwo scheint es eine derart große Dichte an Hotels zu geben wie in Bangkok. Ständig kommen neue Hotels dazu. Es gibt Unterkünfte von Privatvermietern bis hoch zum Luxus-Segment. Zwei der herausragendsten Hotels der Stadt sind das Dusit Thani Bangkok sowie das Oriental Inn.
Ersteres ist direkt am historischen Lumpini Park gelegen, der grünen Lunge von Bangkok. Das 5 Sterne Haus bietet mit seinen 517 Zimmern und Suiten für jeden Geschmack das Passende. Für Events stehen 2 Ball- und 9 Tagungsräume zur Verfügung. Und für den Hunger servieren 12 Bars und Restaurants internationale Spezialitäten. Das Frühstücksbuffet gilt als eines der besten der Stadt. Das Ganze wird abgerundet durch einen Outdoor Golfplatz, Swimming Pool, Fitnessbereich und dem Devarana Spa.

_1267485757

Dusit Tani Bangkok (4)

_1267485900

Die Thai Heritage Suite (4)

_1267486023

Der Swimming Pool ist immer eine Erfrischung wert (4)


Direkt neben dem Hotel gelegen ist die Le Cordon Bleu Dusit Kochschule, die auch für Auswärtige interessante Kochkurse anbietet. Zur Ausbildung des eigenen Personals als auch für die Allgemeinheit setzt die Dusit Hotelkette auf das Dusit Thani College. Diese konzerneigene Hochschule bietet von Housekeeping über Management bis hin zur Küche alle Studiengänge an, die für eine erfolgreiche Hotelkarriere benötigt werden.

_1267486320

Blick in einen Unterrichtsraum des Dusit Colleges


Pattaya

Die sehr gut ausgebaute Sukhumvit-Schnellstraße verbindet Bangkok nach Süden mit dem Badeort Pattaya, der ca. 160 km entfernt ist.
Die Entwicklung zum Ausflugs- und Badeort ist relativ jung und basiert auf dem Vietnamkrieg in der 60ern, wo die amerikanischen GIs zur Erholung immer in das nahe gelegene Pattaya fuhren. Mittlerweile ist der Ort mit seinen ca. 104.000 Einwohnern für Touristen und Einheimische Ziel der Erholung. Ähnlich wie in Bangkok die Patpong-Meile gibt es in Süd-Pattaya die WALKING STREET, die tagsüber eine Einkaufsstraße ist mit vielen kleinen Läden und zur Nacht Diskotheken, Lokale und einzelne Bars mit Livemusik- und Strip-Shows bietet.
An der Beach Road entlang mit teuren Hotels und eleganten Restaurants findet man überall Angebote zum Wassersport wie Jet-Skis und Speedboats.
Ein sehr schön am nördlichen Strand gelegenes Hotel ist das Dusit Thani Pattaya, das mit 457 Zimmern und 2 Royal & Princess Suiten aufwartet. In 8 Bars und Restaurants wird der Gast verwöhnt, davon besonders zu empfehlen ist das „The Bay“ Restaurant mit italienischer Küche. 

_1267487230

Das Dusit Thani Pattaya liegt direkt am Meer (5)

_1267487330

Ein Superior Zimmer mit Gartenblick (5)

_1267487485

Eine großzügige Badelandschaft wartet mit 2 Pools auf


Freizeitmöglichkeiten des Hotels sind u.a. die Tennisanlage mit 4 Plätzen sowie das Devarana Spa. Die exklusive Poollandschaft mit 2 Hauptpools bietet einen prima Rundblick über die Beach Road hoch zum Phra Tamnak-Berg, eine nahe gelegene Anhöhe mit einem Panorama über die Umgebung und Bucht von Pattaya.

_1267487901

Panoramablick vom Phra Tamnak-Berg und Marine-Denkmal

_1267487944

Entertainment in Pattaya bieten die Tiffany’s Show und die Alcazar Show, zwei der bekanntesten Cabarets.
Zum Shoppen laden mehrere Einkaufszentren in Pattaya ein: Central Center Pattaya, Pattaya Second Road, Pattaya Central Road, Mike Shopping Mall, Beach Road, Royal Garden Plaza sowie das Beach Road, ein dreistöckiges Einkaufszentrum mit einem „Ripley’s Believe It or Not!“-Museum und einem SF-Multiplex-Kino.
Ein Geheimtipp ist das nahe gelegene „The Sanctuary Of Truth“, ein hölzerner Tempelbau, an dem seit dem Gründungsjahr 1981 ständig gebaut wird. Der Komplex liegt direkt an der Meeresbucht und durch das aggressive Salzwasser ist das Holz ständigen Angriffen ausgesetzt. Daher wird immer wieder aus und nach gebessert und ein Ende des Bauens scheint nicht in Sicht. Das Besondere an dem Tempel ist die allgemeine Ausrichtung ohne Festlegung auf eine bestimmte Religion. So finden sich buddhistische und hinduistische Figuren gepaart im Inneren des Gebäudes. Der Tempel soll die Wahrheit über das Verhältnis zwischen Menschen und dem Universum zeigen.

_1267487901_1267488276

The Sanctuary Of Truth

_1267488330

Zur preiswerten Fortbewegung in Pattaya sind die sogenannten „Baht-Busse“ zu empfehlen, die zwischen 7 und 10 Baht für eine einfache Fahrt kosten.


Hua Hin


185 Kilometer südwestlich von Bangkok gelegen in der Provinz Prachuap Khiri Khan ist Hua Hin, das älteste Seebad Thailands. Es hat aktuell ca. 42.000 Einwohner.
Die Königsfamilie hat hier seit 1926 ihre Sommerresidenz. Der Palast Wang Klai Kangwon dient zur Entspannung in den heißen Sommermonaten. Der König Bhumibol wird in Thailand sehr verehrt und es ist nicht ratsam, in Gegenwart von Thais etwas Negatives über ihn zu sagen. Dies könnte sogar zu Gefängnisstrafen führen.
Ähnlich wie auch in den anderen Städten ist der Nachtmarkt eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Tagsüber ist er eine normale Durchgangsstraße, abends wird er für den Autoverkehr gesperrt. Das Angebot ist weitestgehend identisch mit den Märkten in Bangkok. So gibt es zum Beispiel Herren-Maßanzüge für umgerechnet ca. 100 Euro.
Unterkünfte gibt es in allen Preiskategorien. Im gehobenen Segment ist es das direkt am Strand gelegene Dusit Thani Hua Hin Hotel mit 296 Zimmern, davon 2 Präsidentensuiten. Der Luxus-Hotelkomplex beherbergt auch die Royal Dusit Hall, ein Konferenzzentrum mit Panoramablick. Hier findet jährlich der ASEAN-Gipfel statt, an dem sich Staats-und Regierungschefs aus zehn ASEAN-Staaten beteiligen. Als Besonderheiten sind die Reitschule, das große Devarana Spa und das DFiT Fitness Center zu erwähnen.

_1267489598

Lobby und Bar des Dusit Hua Hin (6)

_1267489850

Club Zimmer (6)

_1267490012

Swimming Pool des Dusit Hua Hin (6)


In Hua Hin finden sich auch die berühmten Tuk-Tuk Taxen wieder. Preiswerter sind allerdings kleine Busse, wenn sich eine Fahrgemeinschaft findet.
Die Hua Hin Hills vineyard sind einen kleinen Abstecher wert. Das Ausflugsziel mit großem Panoramablick über die Weinhügel wartet mit vor Ort gekelterten Weinen und einer exzellenten Küche auf. Mountainbiker finden hier schöne Fahrstrecken und nicht nur für Kinder ist ein Elefantenritt immer ein Erlebnis.

_1267490415

Blick über die Hua Hin Hills vineyard 

_1267490675

Auf der Sichtachse gelegen zwischen Bangkok und Hua Hin sind noch 3 erwähnenswerte Fotostopps:


Railway market Mae Klong 

_1267491994_1267492222

Eigentlich ist der Ort Mae Klong ohne besonders erwähnenswerte Sehenswürdigkeiten, wäre da nicht der Railway Market. Bis zu 4 mal am Tag kommt der Zug und er fährt mitten durch den auf Gleisen aufgebauten Markt hindurch. In weniger als einer Minute räumen die Händler die Gleise frei und wenn da nicht die Gleise wären, könnte man es kaum glauben. Nach der Abfahrt des Zuges wird in Sekundenschnelle wieder alles aufgebaut und nichts deutet auf die freie Gasse für den Zug hin. Fotos dieser Sehenswürdigkeit haben schon teilweise Kultstatus erreicht.


Amphawa Floating Market

_1267492312_1267492414

Auch in Amphawa in der Provinz Samut Songkram gibt es nur die eine hervorstechende Besonderheit, für die sich ein Abstecher aber immer lohnt. Der sogenannte Floating Market ist der größte und schönste dieser Art in Thailand. Dutzende von Booten voll geladen mit Früchten und Waren legen an den Ufern und Bootsstegen an und verkaufen diese direkt aus dem Boot heraus. Da der Markt immer sehr beliebt und überfüllt ist, ist die beste Zeit für einen Besuch zwischen 13 und 14 Uhr.


Ancient City

_1267492502_1267492552_1267492601_1267492728

Die Ancient City Muang Boran liegt nur 35 km südöstlich von Bangkok entfernt und bietet auf einer Fläche von 960.000 Quadratmetern 116 Bauwerke und Sehenswürdigkeiten Thailands. Die schönsten Paläste, Tempel, Monumente und Ruinen wurden entweder 1:1 oder im Miniformat nach gebaut. Sogar ein schwimmender Markt samt Fluss wurde nach gebildet. Das Freilichtmuseum wurde in den Siebzigern von einem der vermögendsten Händler in Thailand gestiftet. Damit auch die ganze Fläche besichtigt werden kann, gibt es vor Ort die Möglichkeit, Fahrräder auszuleihen oder mit der Mini-Tram zu fahren. Besuchszeiten sind täglich von 8 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 300 Baht.


Klima

Die beste Reisezeit für Europäer ist zwischen Anfang November und Ende Februar, da die Temperaturen zu dieser Zeit angenehm sind. Zwischen Mai und September herrscht die Regenzeit, die jedoch abhängig von Norden und Süden sehr unterschiedlich ausfällt. Daher kennt Nordthailand keine echte Regenzeit. Die Durchschnittstemperatur in der Region beträgt 30 Grad. 

Anreise

Die Entfernung von Deutschland nach Thailand mit dem Flugzeug beträgt ungefähr 8.800 km. Die Flugzeit fällt nach Fluggesellschaft und Flugart (non-stop oder mit Umsteigen) von 10 bis 15 Stunden sehr unterschiedlich aus. Sehr zu empfehlen ist Air Berlin mit Nonstop-Flügen zwischen 10 und 11 Stunden Flugdauer bei der Strecke Berlin-Bangkok.
In der Winter Saison hat Air Berlin 13 nonstop Flüge pro Woche von Berlin, Düsseldorf und München nach Bangkok oder Phuket. Anschlussflüge kommen aus verschiedenen deutschen und europäischen Städten.
Bangkok: 4 Flüge pro Woche von Düsseldorf, 2 Flüge von München und 3 Flüge Berlin-Tegel
Phuket: 3 Flüge pro Woche von München und 1 Flug von Berlin-Tegel
Preise gibt es ab 259 Euro oneway inkl. Steuern, Gebühren und Meilen.


Weitere Informationen:

Thailändisches Fremdenverkehrsamt
Bethmannstraße 58
60311 Frankfurt
Tel.: 069 / 138 139 0
Fax: 069 / 138 139 50
E-Mail: info@thailandtourismus.de

Dusit International Hotels
Verkaufsbüro Deutschland, Schweiz, Österreich
Tel: +49 30 547 34 187
Fax: +49 30 920 372 108
E-mail: n.barembruch@dusit.com

Air Berlin-Service Center
Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG
Saatwinkler Damm 42-43
13627 Berlin
Telefon: 01805 – 737 800 (0,14 €/min) 24h*
Telefax: +49 (0)30 41 02 10 03


Text und Fotos:
Matthias Dikert

(1) Foto von Tatnews
(3) Fotos von Siam Niramit
(4)-(6) Fotos von Dusit International Hotels