image_print

Ayers Rock und Alice Springs

Ayers Rock liegt im Nord Territorium – im Outback – in der Mitte von Australien und dies ist zugleich der „Heilige Berg“ oder „Uluru“ der Aborigines, den Ureinwohnern des Kontinents.

Fast wie eine Pilgerstätte:

_1262479314

Ayers Rock: Ein Wahrzeichen von Australien.

Australien ist groß. So groß wie ganz Europa zusammen.
Diese Entfernung spürt man wirklich so richtig bei Überlandreisen, besonders ins „Outback“. Dieses Landesinnere nimmt über 80 Prozent der Gesamtfläche ein. Hier leben aber nur vier Prozent der Bevölkerung. Rund 2. 000 Kilometer liegen die nächsten Städte entfernt.
Reisen zum Ayers Rock erfolgen per Flugzeug. Aber: viele Touristen sind dennoch mit dem Auto oder Wohnmobil anzutreffen. Richtige Australien-Fans.
Die gut ausgebauten Straßen sind oft ganz leer, nur ein paar wenige Trucks – manche mit zwei bis drei Anhängern – kommen entgegen. Am Tage sieht man manchmal ein Känguru, nachts aber umso mehr von diesen nachtaktiven Tieren.
Im Reise-Bus oder per Pkw führt der Weg durch einen Kontinent, so groß wie Europa:

Von Kilometer Null …

_1262479376

… zu Kilometer Zehn … 

_1262479381

… Kilometer für Kilometer … 

_1262479385

… manchmal lockt eine Raststätte …

_1262479392

Ein Emu ist da schon eine Attraktion und ein Känguru kann leicht zur Karambolage führen.

So oder so: Der Weg ist das Ziel. Bereits aus der Ferne lockt der Ayers Rock.
Dieser Berg wurde erstmals 1872 erkundet und bestiegen. Zu Ehren von Henry Ayers, dem damaligem Premierminister Südaustraliens, wurde er benannt.
Der Ayers Rock ist etwa 400 Meter hoch und verfügt über einen Umfang von rund neun Kilometer. Ein beliebter Rundweg. Viele Besucher umlaufen den Berg.
Der Aufstieg zum Gipfel ist knapp zwei Kilometer lang und sehr steil. Rund zwei Stunden sollten eingeplant werden. Unbedingt eine Flasche mit Wasser mitführen, wegen der Hitze unten und des Windes oben auf dem Gipfel.
In der Mythologie der Aborigines – der Ureinwohner – spielt dieser Berg eine wichtige Rolle. Das sollte beim Besuch beachtet werden, Öffnungszeiten einhalten und allen Hinweisen der Nationalpark-Verwaltung Folge leisten.

_1262479576

Zur Erkundung der Region zwischen Ayer Rock und Alice Springs – zum Kennen lernen von Kulturen der Ureinwohner – sind geführte Studien-Reisen im Angebot.
Der Reiseveranstalter Studiosus Reisen München GmbH hat breit gefächerte Angebote in seinen Katalogen. Erfahrene Reiseleiter führen eine Gruppe – mit etwa 25 Teilnehmern – souverän und gekonnt durch interessante Landschaften.
Birgit Aikman ist eine erfahrene Reiseleiterin. Seit vielen Jahren bereist sie Australien und kennt sich dort bestens aus. Sie stammt aus Berlin und lebt heute in Neuseeland.

_1262479594

„Klug und informativ“, lautet das Urteil der Reiseteilnehmer.
Birgit erläutert so manches Detail und dies nicht nur im Outback von Australien. 

Vom Ayers Rock nach Alice Springs sind es rund 500 Kilometer oder auch fünf Fahrtstunden voller Konzentration: „Durch die Einsamkeit eines weiten Kontinents“.
In Alice Springs wurde 1871 eine Telegrafenstation eröffnet. Australien erhielt damit Anschluss an Europa und die Welt. Diese Station kann besichtigt werden ebenso die Station „Fliegender Doktor“, dies ist die „Medizinische Hilfe“ für alle Menschen im Busch.
In Alice Springs besteht die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme zu den Ureinwohnern des Kontinents zu den Aborigines. Vor allem deren „Kunstgewerbe“ findet bei den Touristen Absatz.

_1262479680

„Dieser Wurm kann gegessen werden und schmeckt köstlich, vor allem wenn er geröstet wurde“.

_1262479686

„Den möchte ich nicht essen. Holt mich hier raus!“

Richtig gutes Essen offerieren die zahlreichen Hotels und Restaurants in Ayers Rock sowie in Alice Springs.

_1262479744

In Alice Springs lockt „Kellers“ – ein vornehmes Restaurant mit dennoch moderaten Preisen. Dieses Haus wird gern von Touristen frequentiert. Im Angebot ist eine Mischung aus Indischer und Schweizer Küche. Der Betreiber kommt aus Zürich.

_1262479750

Trotz oder gerade wegen der Einsamkeit in dieser riesigen Region kommen die Touristen: Das Abenteuer Australien lockt. Und wer immer etwas genauer hinschaut, findet überall zahlreiche Details.

_1262479796

Ein interessantes Land: Australien ist groß und die Entfernungen sind enorm.

Per Flugzeug geht es – oft ab Frankfurt – nach Sydney und von hier weiter in das Landesinnere. Reisen durch den fünften Kontinent machen Spaß.
Für einen „Australien-Neuling“ bietet sich eine geführte Studienreise an. Informativ und nachhaltig, mit zahlreichen Erlebnissen in Down-under.


Informationen:
Studiosus Reisen München GmbH
Riesstraße 25, 80992 München


Unser Redakteur Gerald H. Ueberscher (e-Mail: ueberscher-redaktion@t-online.de) besuchte Australien.



Von Kilometer Null …