image_print

Phaeno, eine Attraktion in der Volkswagenstadt Wolfsburg.

Wenige Schritte entfernt vom Hauptbahnhof und in der Nähe der Volkswagen Autostadt, erhebt sich ein imposanter Bau. Dieser avantgardistische Architekturentwurf beherbergt auf 9000 qm Ausstellungsfläche die Experimentierlandschaft Phaeno. Der Name Phaeno leitet sich ab von dem Wort Phänomen.

Initiator und geistiger Vater dieses Projekts ist der Dezernent für Kultur, Schule und Sport der Stadt Wolfsburg, Dr. Wolfgang Guthardt, der im Jahre 1999 den Vorschlag unterbreitete, dieses wissenschaftliche Zentrum in zentraler Lage einzurichten.
Nach sechs Jahren Planungs-und Bauzeit konnte dann am 25. November 2005 die Experimentierlandschaft eröffnet werden. Die Kosten beliefen sich bis dahin auf 79 Millionen Euro. Entworfen wurde dieses futuristische Bauwerk von der Londoner Architektin Zaha Hadid, die als Siegerin aus einem internationalen Architekturwettbewerb hervorging. Zur Umsetzung des in vielfältigen Formen gestalteten Innern wurden spezielle Baustoffe und sich selbst verdichtender Beton verarbeitet.

Im Gebäude des Phaeno eröffnet sich dem Besucher eine beeindruckende Vielfalt von über 300 interaktiven Stationen, die aus neun Ländern stammen. Ausgewählt und teilweise selbst konzipiert wurden die Stücke von Joe Ansel , einem Angehörigen des amerikanischen Science-Centre Kreises. Die Exponate zeichnen sich dadurch aus, dass sie auch für Nichtwissenschaftler verständlich gehalten sind, und sie animieren regelrecht zum erforschen, probieren, mitspielen und wundern. Hier wird Physik spannend und spielerisch verständlich gemacht, wobei mit Ausnahme von Kleinkindern, alle übrigen Altersgruppen ein hochinteressantes Erlebnis genießen können. Groß ist auch die Versuchung, sich an vielen Stationen interaktiv zu beteiligen.
Neben dem alltäglichen Betrieb gibt es ein vielseitiges Veranstaltungsgeschäft. Von privaten Familienfeiern bis zu größeren Events oder Tagungen können im Phaeno bis zu 1000 Personen untergebracht werden. Im Außenbereich gibt es sogar Platz für bis zu 3000 Gäste.


Während der normalen Öffnungszeiten besteht für die Besucher die Möglichkeit zwischen mehreren Restaurants zu wählen, die ein breites Angebot an Speisen und Getränken offerieren.
Für auswärtige Anreisende bieten sich in Nähe des Phaeno mehrere Übernachtungsmöglichkeiten, unter anderem das Hotel Global Inn.
Gut zu erreichen ist die Stadt Wolfsburg aus allen Richtungen, da sie an das Autobahnnetz angeschlossen ist. Die A 39 führt fast bis ins Zentrum. Für Bahnreisende verkehrt neben vielen anderen Zügen auch der ICE.

Informationen:
Info-Telefon für Besucher 0180-10 60 600 ( bundesweit zum Ortstarif)
Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag 9-17 Uhr
Wochenende und Feiertage 10-18 Uhr
Montag sowie 24.12 und 31.12 geschlossen
Ticketpreise Erwachsene 12 Euro
Ermäßigt 9 Euro
Kinder unter 6 Jahren frei.
Kinder von 6-17 Jahren 7.50 Euro
Gruppen ( ab 20 Personen) pro Person 10.50 Euro
( Erwachsene) 6 Euro ( Schüler)
Familienkarte ( 2 Eltern-/Großelternteil mit bis zu 2 eigenen
Kindern) 26.50 Euro
Kleinfamilienkarte (1 Eltern-/ Großelternteil mit bis zu 2
eigenen Kindern) 17 Euro jedes weitere Kind 2 Euro
Lage Willy-Brandt-Platz 1, direkt neben dem ICE Bahnhof
PKW-Parkplätze Tiefgarage unter dem Phaeno (kostenpflichtig)
Bus-Parkplätze Busvorfahrt zum Ein-und Ausstieg vor dem Eingang,
gebührenfreie Bus-Parkplätze an der Volkswagen-Arena
(10 Minuten Fußweg).

Text und Fotos:
Günter Dräger und Matthias Dikert