image_print

Ferien in Old England

Wer einmal einen Urlaub anderer Art erleben möchte, der sollte nach England in die Norfolk Broads fahren. Norfolk liegt im Osten Englands und ist von wunderschönen mehr oder weniger großen Flüssen, den sog. Broads, durchzogen.

Man kann bereits von Deutschland aus ein Hausboot mieten, das man dort bei dem entsprechenden Bootsvermieter abholen kann. Mit diesem Hausboot kann man dann die unterschiedlichen Flüsse erforschen.

Diese Idee fanden wir ganz toll, so dass wir uns eines Tages tapfer nach England aufmachten. Da Karin ein ganz großer Angsthase ist, was das überqueren von Meeren betrifft, wählten wir die kürzeste überfahrt nach England, nämlich Calais – Dover. Die Kreidefelsen von Dover werden ja ausreichend in den verschiedensten Reiseberichten beschrieben, aber der Anblick ist wirklich unvergesslich. Unvergesslich ist auch der erste Kontakt eines deutschen Autofahrers mit dem englischen Linksverkehr! Aber nach den ersten Stunden Angst gewöhnt man sich daran. So kamen wir unbeschadet in Norfolk, im Dörfchen Brundell an. Dort befand sich der Bootsvermieter, bei dem wir „unser“ Boot abholten. Das Auto kam in die Garage, das Gepäck aufs Boot, und nach einer kurzen Einführung in rasendem Englisch in die technischen Details des Bootes konnten wir abfahren. Ausgestattet wurden wir mit einer Karte des Gebietes, wo alle Anlegestellen, Tankstellen, Dusch- und- Waschmöglichkeiten, Einkaufsläden etc. verzeichnet waren.

Nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten (wo sind wir, in welche Richtung haben wir den Hafen verlassen???) klappte alles ganz prima. Wir erlebten wunderschöne Landschaften, kleine und große Flüsschen, viele verschiedene Vögel, Enten und Gänse. Das einzige, worauf man wirklich aufpassen muss, sind die Gezeiten und Segelboote. Wenn man keinen Gezeitenkalender hat, kann man in bestimmten Bereichen der Broads mit einem untermotorisierten Boot in erhebliche Schwierigkeiten geraten. Außerdem ist es nicht witzig, wenn man sein Boot am Hafen angebunden hat, die Leinen relativ kurz gelassen hat und die Ebbe einsetzt… Segelboote haben grundsätzlich Vorfahrt und dürfen nur am Heck überholt werden.

Zwei Wochen haben wir auf dem Boot verbracht. Es war ein wunderschönes und erholsames Erlebnis!


Weitere Information
Visit Britain
Hackescher Markt 1
10178 Berlin


Erlebnisbericht von Andreas Koehler (Redakteur bei ReiseGala.de)