image_print

Skivergnügen rund um den Jeschken

Winter und Schnee bedeuten Erholung vom Alltag, eintauchen in eine wunderschöne Landschaft, die Qual der Wahl wird in der kommenden Saison sehr umfassend. Ein interessantes Angebot kommt aus Tschechien: Wintersport á la carte am Jested.

Nur ein paar wenige Fahrminuten hinter der deutschen Grenze – am Rande des Zittauer Gebirges und dem Grenzübergang Zittau – liegt Liberec oder auch Liberec. Der Jested – Jeschken, ein gewaltiges Bergmassiv, ist mit seinen 1 012 Metern nicht nur der höchste Berg im Sudetenland sondern auch ein begehrtes Ausflugsziel.

Der Jeschken ist ein populäres Reiseziel und einem Hotel im TV-Turm.

_1262381495

Ob im Winter oder zur Sommerzeit, eine Auffahrt im Lift dauert nur wenige Minuten und lohnt zu jeder Tageszeit. Bis Ende Mai liegt Schnee und unzählige Ski-Abfahrten sind im derzeitigen Angebot. Im TV Turm befindet sich eine Hotel. 55 Betten, Einzel- sowie Doppelzimmer, warten auf Gäste. Die Zimmerpreise beginnen bei 44 EUR und der Gast erhält 25 Prozent Rabatt im Hotelrestaurant. Bei schönem Wetter bietet sich, direkt aus dem Hotelbett, ein wunderschöner Panoramablick: In der Ferne liegt Zittau und Görlitz, auf der anderen Seite die Schneekoppe. „Rübezahl lässt grüßen!“

Bummel durch die Altstadt

Liberec wurde 1350 gegründet und ist deutsch geprägt. Bis 1945 war hier der Sitz der deutschböhmischen Landesregierung. Besuchenswert ist das Rathaus, die Heiligkreuzkirche sowie die Liebig Villa. Ein Stadtbummel oder auch Shoppingtouren, bieten sich jederzeit an. Zahlreiche modern gestylte Restaurants offerieren nicht nur solide Hausmannskost. Die „Stadt unter dem Jeschken“ bietet mehrere Hotels aller Preisklassen. So ist im Aquapark „Babylon“ – ein super modernes Freizeitzentrum – ein attraktives Hotel integriert. Bowlingbahn, Thermenlandschaft und Restaurants bieten vielseitige Abwechslung. Familien mit Kindern sind gern gesehen und zu bestimmten Terminen sind Sonderofferten im Angebot.

Kakteen im Botanischen Garten von Liberec.

_1262381499

Trip ins Riesengebirge

Von Liberec aus kann auch der näheren Umgebung ein Besuch abgestattet werden, vor allem Spindlersmühle am Riesengebirge lockt. Dieser populäre Wintersportort am Oberlauf der Elbe gilt als ein weiterer Ausgangspunkt für Touren zur Elbquelle oder zur Schneekoppe. Langlaufloipen, Schneeschuh-Wandern und jede Menge Apres-Ski, sind im Angebot, aber auch Snowboarder kommen auf ihre Kosten. Auf dem Weg nach Spindlersmühle liegt Jelimnice. Im dortigem Hotel und Restaurant „Sumo“ lohnt immer ein Stopover. Der Inhaber Jaroslav Poriz – ein mehrfacher Weltmeister in der Sportart Sumo – offeriert im Restaurant sportliche Show-Wettbewerbe und dies ist wahrlich ein kurzweiliges Vergnügen. Sport wird hier im Sudetenland groß geschrieben und dies nicht nur im Winter.

Jaroslav Poriz ist Sumo Weltmeister und Hotelier.

_1262381504

Liberec ist ganz nah. Ab Berlin bestehen gute Bahnverbindungen nach Zittau, dort heißt es umsteigen in den Zug nach Liberec. Mit dem Auto fährt man ebenfalls in Richtung Zittau zum Grenzübergang. Diese Tour wird verbunden mit einer Fahrt durch Polen, drei Kilometer geht es durchs „Niemandsland“: Hier kann man preisgünstig tanken. Bitte die „Grüne“ Versicherungskarte und den Pass nicht vergessen.

Informationen:
Tschechische Zentrale für Tourismus
Friedrichstraße 206 D
10969 Berlin
Tel 030 – 27576794
Fax 030 – 2010515


Unser Redakteur Gerald H. Ueberscher (E-Mail: ueberscher-redak